Rote Chino und Blazer, eine Must-Have-Kombination

Rote Chino und Blazer, eine Must-Have-Kombination

Rote Chino und Blazer, eine Must-Have-Kombination, weil sie einfach und genial ist. Diese Kombination lebt von der Einfachheit. Für diesen Artikel trage ich einen Blazer aus Cord, der für die Zwischenzeit eine sehr gute Alternative ist. Das Khaki-Grün ist sehr klassisch und wird mit der knall roten Hose sehr lebendig. Ein Blazer ist ein Basic in dem Kleiderschrank eines Mannes. Der kann mit sehr vielen Sachen kombiniert werden und sieht chic und lässig aus. Darunter ein gut sitzendes Hemd und fertig.

Rote Chino und Blazer, eine Must-Have-Kombination Stilberatung für Männer Karlo Grados Male model Stuttgart Photo Thomas Krueger

Die Chino

Auch wenn ihre Entstehungsgeschichte weiter zurückreichen mag, ihren Durchbruch erlangte die Chino in den 1940er Jahren in den USA in dem sie von amerikanischen Soldaten als Freizeithose genutzt wurden.

Chino, die beste Alternativ zum Denim

Chinos sind Hosen, die es schon fast genauso lange gibt wie die Jeans. Der Twill wurde zuerst von der Mitte des 19. Jahrhunderts an für britische und französische Uniformhosen verwendet. Da er ursprünglich in China gefertigt wurde, erhielt er auf den Philippinen den spanischen Namen chino, der dann auf die Hosen übertragen wurde.

Vor allem im Sommer ist die Chino eine gute und bequeme Variante zur Anzugshose für das Büro. Die Chino lässt sich aber in der Freizeit sehr gut mit Polos oder hochgekrempelten Hemden kombinieren. Es gibt auch eine Variante der Chinos in Kurz, die für die Freizeit perfekt ist.

Traditionell hatten die Chinos eine Khakifarbe. Khakifarbene Chinos lassen sich mit vielen Kleidungsstücken kombinieren. Sie passen zur Business- wie zur Casual-Garderobe. Rote Chino und Blazer, eine Must-Have-Kombination Stilberatung für Männer Karlo Grados Male model Stuttgart Photo Thomas Krueger

Die Khakifarbe entstand Mitte des 19.Jahrhunderts. Es wird erzählt, dass ein in Indien stationierter englischer Kommandant sich ständig über die vom Staub verschmutzen weißen Uniformen seiner Soldaten beschwerte. Auf seinen Befehl wurden die Uniformen mit einer Mischung aus Kaffee, Currypulver und Maulbeersaft umfärbt. So war das Problem beseitigt. Das Wort Khaki kommt aus dem Hindi und bedeutet „Staubfarben“. Die Tatsache, dass man den Schmutz nicht gleich sehen konnte trug sicherlich zur Verbreitung der Chinos bei. Chino und Blazer lassen sich in verschiedenen Farben kombinieren. Sowohl die Blazer als auch die Chinos gibt es fast in allen Farben. Lass es Sommer werden!

Mehr über die hervorragende Arbeit vom Photographen Thomas Krüger auf seiner Seite: http://www.thomas-krueger.com/

Photography: Thomas Krüger

Styling: KarloGStyle

5 Anmerkungen zu “Rote Chino und Blazer, eine Must-Have-Kombination

  1. Pingback: Côte d’Azur-summer- I am ready-Styles -

  2. Smithe759

    I was suggested this blog by my cousin. I’m not sure whether this post is written by him as no one else know such detailed about my difficulty. You are wonderful! Thanks! bdccaecgfeeaeafg

    Antworten
  3. Pingback: Wies’n Zeit 2015 mit Svenja Jander und KarloGStyle -

  4. Pingback: Maßanzüge dankt Jesper Ploug eine Perle für den guten Geschmack in Stuttgart - Karlo G Style

  5. Pingback: Maßanzüge dankt Jesper Ploug und Stilberatung für Männer Karlo Grados in Stuttgart - Karlo G Style

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.